Freakfood

Mit Freakfood möchte ich bewusster machen, dass wir mit unserer Ernährung die biochemischen Prozesse unseres Körpers beeinflussen.

Ich profitiere von zahlreichen B√ľchern, Artikeln und Blogs und m√∂chte meine pers√∂nlichen Erkenntnisse und Erfahrungen mit diesem Blog und Beratungen weitergeben.

Seit der Diagnose Polyarthritis habe ich eine n√§hrstoffreiche, entz√ľndungshemmende Ern√§hrung f√ľr mich entdeckt. Es war mir schnell klar, dass ich nicht bereit war, f√ľr die gem√§ss Schulmedizin unheilbare Krankheit lebenslang starke chemische Medikamente zu nehmen. Ich recherchierte und fand heraus, dass es m√∂glich sein kann, chronische Entz√ľndungen und die damit verbundenen Schmerzen mit ad√§quater Ern√§hrung zu lindern. Wie das im Detail bei mir aussieht, steht unter Ern√§hrung.

Die Schattenseite: Ich f√ľhle mich ern√§hrungstechnisch wie ein Freak. W√§hrend die Menschen um mich herum (wie ich vor der Diagnose) Brot, Pasta, Milchprodukte, Fleisch und S√ľssigkeiten essen, ern√§hre ich mich vegan, gr√∂sstenteils glutenfrei und ohne Zucker.

Die Vorteile (man bemerke den Plural): Mir schmeckt’s! Und meine Lebensqualit√§t hat sich deutlich gesteigert. Ich habe viel weniger Schmerzen, ich schlafe besser und ich bin zufriedener. Auf Food Blogs, in Kochb√ľchern und durch eigenes Experimentieren habe ich neue kulinarische Welten entdeckt. Mein Mann ern√§hrt sich inzwischen so √§hnlich wie ich¬†‚Äď wenn auch nicht so strikt¬†‚Äď und hatte wenige Monate nach der Ern√§hrungsumstellung kein Asthma mehr. Last but not least habe ich ganz nebenbei ein paar Kilo abgenommen.

Wenn ich mir √ľberlege, wie positiv sich eine n√§hrstoffreiche Ern√§hrung auf Menschen wie mich mit einer chronischen Krankheit auswirkt, wie mag sich erst die Lebensqualit√§t f√ľr einen „gesunden“ Menschen verbessern? Das muss super sein!

F√ľr wen eignet sich Freakfood?
> F√ľr alle mit einer entz√ľndlichen Erkrankung oder – Verletzung
> F√ľr alle mit einer Autoimmunerkrankung
> F√ľr alle mit Z√∂liakie oder Laktoseintoleranz
> F√ľr alle, die auf kulinarische Entdeckungsreisen gehen m√∂chten
> F√ľr alle, die ihre Lebensqualit√§t und/oder sportliche Leistung steigern m√∂chten

Freakfood soll Kranke wie Gesunde dazu inspirieren und ermuntern, den K√∂rper t√§glich mit vielen N√§hrstoffen zu begl√ľcken.

Freakfood basiert auf Gem√ľse, Salat, Kr√§utern, Fr√ľchten, H√ľlsenfr√ľchten, N√ľssen, Samen, Pseudogetreide und Gew√ľrzen. Ich bevorzuge lokale und biologische Produkte, g√∂nne mir aber importierte K√∂stlichkeiten wie Avocados und Granat√§pfel.

Ich freue mich √ľber R√ľckmeldungen!

Petra

*

Zur Inspiration hier ein paar Blogs von Menschen mit verschiedenen Krankheiten, denen es unter anderem dank Ernährungsumstellung inzwischen besser geht:

Saskia Gregson-Williams  Dermatitis/chronisches Ekzem
McKel Hill  Migräne
Ella Woodward  Posturales orthostatisches Tachykardiesyndrom/Orthostase-Intoleranz
Sarah Yates¬† Morbus Crohn/chronisch-entz√ľndliche Darmerkrankung
Julie Cove  Diskushernie/Bandscheibenvorfall
The Vegan 8  Gicht
Chelsea Hunter  Migräne, Depressionen, Gallensteine
Amie Valpone¬† Schilddr√ľsenunterfunktion, Nebennierenschw√§che, Immunglobulin-A-Mangel
Dr. Terry Wahls  Multipe Sklerose
Dr. Ashton Embry  Multiple Sklerose
Ella Leché  Myasthenia Gravis

Print Friendly, PDF & Email