Schnelles Gemüse-Linsen-Curry

Gemüse-Linsen-Curry

Eintöpfe mag ich mit am liebsten. Für dieses Gemüsecurry habe ich eine gute Lösung gefunden, sodass ich die Linsen nicht separat kochen muss. Mit genügend Flüssigkeit kann man das Gemüse in der Pfanne auf die Seite schieben, sodass ein „See“ entsteht. In diesen See kommen die Linsen, wo sie alle schön gleichmässig durchköcheln können. Am Schluss wird dann alles gemischt. Das Gemüsecurry ist ein idealer Quickie für den Alltag: Vom Schnipseln bis zum Servieren dauert es bloss 30 Minuten.

                          Pfanne_1         Pfanne_2


Nährstoffwissen:

Blumenkohl ist eigentlich eine Ansammlung tausender kleiner Blüten. Er ist reich an Kalium, Folsäure und Vitamin C. Kalium reduziert das Risiko für einen zu hohen Blutdruck und hilft gegen Darmverstopfung. Bei längerer Einnahme von Abführmitteln kann es nämlich zu einem Kaliummangel kommen, der eine zunehmende Darmträgheit bewirkt. Kalium kann gemäss neueren Daten zudem die Knochendichte positiv beeinflussen. Auch Stimmungsschwankungen und Müdigkeit sind oft mit einem Kaliummangel verbunden.
(Quellen: Staying Healthy with Nutrition/Elson M. Haas, Burgerstein Handbuch Nährstoffe)

*

Zutaten Curry

Zutaten für 2-3 Personen
1 Blumenkohl
150 g gefrorene Erbsen
130 g rote Linsen, gewaschen (mein Mass für 2 Personen ist ein knapp gefülltes 2dl-Glas)
1 Zwiebel (oder 2 kleine)
3 Knoblauchzehen
2 TL rote Currypaste
1 daumengrosses Stück Ingwer
2 dl Kokosmilch
frischer Koriander
5 dl Wasser (im Wasserkocher erhitzt verkürzt sich die Kochzeit)
Salz

Zubereitung
Wer daran denkt: Die Linsen am Vortag in Wasser einweichen, das macht sie leichter verdaulich. Vor dem Kochen gut in klarem Wasser spülen.

– Zwiebel, Knoblauch & Ingwer kleinschneiden
– Blumenkohl in Röschen & Strunk in kleine Würfel schneiden
– etwas Kokos- oder Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen
– Currypaste, kleingeschnittene Zwiebel, Knoblauch & Ingwer 2 Min. anbraten
– 5 dl Wasser dazugiessen
– Blumenkohl beigeben und 5 Min. zugedeckt köcheln lassen
– Blumenkohl auf die Seite schieben, sodass auf einer Seite ein „See“ entsteht
– in diesen See die roten Linsen kippen und zugedeckt 7 Min. weiterkochen
– Kokosmilch hinzufügen und gut umrühren
– Erbsen hinzufügen
– nach Belieben salzen
– alles nochmals 4 Min. ziehen lassen

Mit frischem Koriander servieren

Statt Blumenkohl kann natürlich jedes andere Gemüse verwendet werden.

Ein Hoch auf das Curry in a Hurry,
Petra

...und wie wäre es damit?

Magst du teilen?Share on FacebookEmail this to someonePrint this page